Gästebuch

Literarisches Schreiben ist eine seltsame Art der Kommunikation: Man wendet sich an ein anonymes Publikum und hofft, daß man diesem Publikum etwas zu sagen hat. Umso schöner ist es, wenn gelegentlich eine Antwort zurückkommt, auch wenn es eine kritische ist. Hier können Sie mir antworten.

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte schreiben Sie nur Dinge, die Sie auch Ihren Mitmenschen gegenüber persönlich vertreten würden. Texte mit beleidigendem oder anstößigem Inhalt und Spam werden ggf. redigiert oder gelöscht. Wenn Ihr Eintrag nicht gleich sichtbar wird, müssen Sie eventuell die Seite neu laden.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 3.228.10.17.
Steffen Rose aus Potsdam schrieb am 10. Februar 2017:
Lieber Daniel, dein Buch zu lesen hat mich zu Tränen gerührt. All meine Befürchtungen, du weist was ich meine, haben sich ins Gegenteil gekehrt. Eine zauberhafte Liebesgeschichte. Die und sicherlich viele so oder so ähnlich erlebt haben. Ich auf jeden Fall. Sie hieß Heike und ich war der der einfach nur weg wollte. Wegen Ihr bin ich geblieben. Wir hatten Verwandte in Selin mit einer großen Villa die vom FDGB beschlagnahmt wurde und meiner Großtante nur wenige Räume in der obersten Etage als Wohnung gelassen hatte. Im Sommer dürfte sie Feriengäste bewirten. Aber leider keine Stahlkocker oder Eisenbahner, nur Funktionäre. Ich bin froh und gleichermaßen Stolz mit dir den Titel zu teilen. Danke